Paternoster in Wien – eine aussterbende Spezies

Seit ich als Kind das erste Mal mit einem Paternoster gefahren bin, faszinieren mich diese alten Aufzüge – oder Personen-Umlaufaufzüge, wie sie eigentlich heißen. Wann immer ich dieses Thema anspreche, erinnern sich viele an den Paternoster im NIG (dem Neuen Institutsgebäude der Universität Wien). Doch diese gehört leider der Erinnerung an, denn er wurde 2007 durch einen herkömmlichen Aufzug ersetzt. Doch es gibt sie NOCH, diese Dinosaurier der Personenbeförderung und sie versehen ihren Dienst oft mit einer holzvertäfelten Noblesse.

Sieben dieser Nostalgielifte sind heute noch in Wien in Betrieb

Der älteste Paternoster (1911) befindet sich übrigens im Haus der Industrie am Schwarzenbergplatz. 4.

Die Paternoster genießen eine Ausnahmestellung unter den Aufzügen, sie sind aus dem Aufzugsgesetz ausgenommen. Doch um eine größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten unterliegen sie strengen Wartungsbestimmungen. Johann Zolles (der über 30 Jahre den Paternoster im Haus der Industrie wartete) verriet 2012 in einem im Standard veröffentlichen Interview wie die Wartung eines Paternosters aussieht.

Sie versehen zum Teil seit über 100 Jahren ihren Dienst und stellen eine Attraktion dar, die von vielen noch unentdeckt ist.

Seinen Namen verdankt der Paternoster übrigens dem Rosenkranz, da seine Kabinen wie die Perlen des Rosenkranzes auf einer Kette aufgereiht sind und sich in einer Endlosschleife bewegen.
Wie das genau funktioniert, erfährst du am Ende des Artikels.

Diese Paternoster sind frei zugänglich und laden zu einer Probefahrt ein:

  • Rathaus, Stiege 6 (1., Eingang Felderstraße) seit 1918
    Mo – Fr von 6.30-16 Uhr in Betrieb

    Mit dem Paternoster kommst du übrigens auch in die Wienbibliothek (1. Stock)
    Derzeit gibt es dort noch bis 21.09.2018 die Ausstellung 1938
  • Bürogebäude Trattnerhof 2 (1010 Wien) seit 1912
    Mo – Do von 8-17 Uhr, Fr. von 8-12 Uhr in Betrieb

Die anderen noch aktiven Paternoster befinden sich in Bürogebäuden, die meist nur fürs Personal oder Kunden (nicht öffentlich) zugänglich sind:

  • Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (1010 Wien, Stubenring 12)
  • Wiener Städtische Versicherung (1010 Wien, Schottenring 30, Ringturm)
    nach den Aufzügen durch die Glastür und dann rechts
  • Wiener Städtische Versicherung (1020 Wien, Obere Donaustraße 49-53)
  • Haus der Industrie (1030 Wien, Schwarzenbergplatz 4)
  • Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau – VAEB (1060 Wien, Linke Wienzeile 48-52) – derzeit in Reparatur (für unbestimmte Zeit)

Außerhalb von Wien gibt es noch einen weiteren Paternoster in Klagenfurt, in der Hauptverwaltung der KELAG, der Kärntner Elektrizitäts-Aktiengesellschaft (9020 Klagenfurt, Arnulfplatz 2).

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ich fand es jedenfalls spannend, mal wieder mit einem Paternoster zu fahren – ein kleines Abenteuer im Alltag und eine willkommene Abwechslung in unserer schon so überbehüteten Welt.

Heute geht der Trend ja immer mehr in Richtung Glassturz. Aus Angst vor möglichen Schadenersatzansprüchen will man uns vor allem und jedem schützen, und man spricht uns das Recht, aber auch die Verantwortung ab, auf uns selbst aufzupassen.

Statt einem gesunden Umgang mit möglichen Gefahren, lernen wir, diesen aus dem Weg zu gehen und werden so immer ängstlicher, abhängiger und manipulierbarer.
Ups, das klingt jetzt schon ganz nach (m)einer persönlichen Paternoster-Revolte 😀

Und so wird aus einer einfachen Paternoster-Fahrt nicht nur ein kleines Abenteuer im Alltag, sondern ein Statement für mehr Selbstverantwortung 😀
und erinnert so herrlich an den Nervenkitzel, den wir schon als Kinder dabei empfanden

Funktionsweise eines Paternosters

Falls du, so wie ich, schon immer wissen wolltest, wie so ein Paternoster denn eigentlich funktioniert und was genau passiert, wenn er oben die Richtung ändert, wirst du hier fündig.

Doch ganz ehrlich, ohne die Animation, wär ich nie draufgekommen, dass das ganze Geheimnis in einer Querverstrebung der Kabinen liegt, sodass eine Aufhängevorrichtung vor und eine diagonal dahinten liegt.

Animation eines Paternosteraufzugs:
(Author=
RokerHRO )

(Juni 2018)
Text und Fotos: Andrea Bauer

Du willst mehr Inspiration und Lebensfreude?

Trag hier deine Email-Adresse ein und du erhältst meinen Newsletter mit inspirierende Geschichten und Tipps für mehr Spass am Leben.

Mit der Anmeldung zum Newsletter stimmst du den Datenschutzbestimmungen zu – siehe Datenschutzerklärung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.