Ausstellung „No Limits – Andrea Bauer“

Am Mittwoch, den 8. November 2017, um 19 Uhr, wurde meine Ausstellung „No Limits eröffnet. Das Mysterium des Lebens ist das übergeordnete Thema meines Schaffens und ich freue mich sehr, hier einige Facetten davon zeigen zu dürfen.

 


No Limits – Andrea Bauer“

Vernissage: Mittwoch, 8. November 2017, um 19 Uhr
art 3 Galerie, Landstraßer Hauptstraße 96, 1030 Wien

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Öffnungszeiten:  Mo, Mi 9-17- Uhr | Di. Do 9-19 Uhr
Die Ausstellung läuft bis 20. Dezember 2017

Einladungskarte – No Limits

Mehr über mich und mein künstlerisches Werk findest du unter www.bauer-art.at

Text zur Ausstellung „No Limits“

ANDREA BAUER

geboren in Wien,
lebt und arbeitet in Wien.

Künstlerischer Schwerpunkt: Malerei, Graphik

Diverse Einzelausstellungen in Österreich
Ausstellungsbeteiligungen in Österreich, Tschechien, Schweden, Finnland, Kurdistan, Palästina und Russland.

„No Limits“ ist ein Statement und eine Aufforderung. 

Andrea, ist eine Spätberufene, eine Frau, die bereits auf ein reiches Leben zurückblicken konnte, ehe sie Kunst sie in den Bann zog. Sie liebt es, immer wieder auszuloten, was alles möglich ist.

In der Regel hat sie sich für jede Technik, die sie interessierte, die essentiellen Kenntnisse in Kursen bzw. im Gespräche mit Künstlern angeeignet, wollte aber nie zu tief in die Materie eindringen. Gerade diese Vorgehensweise gab ihr die Leichtigkeit frei zu experimentieren und ihren eigenen Ausdruck zu finden.

Andreas besonderes Interesse gilt seit Jahren der fernöstlichen Heillehre und Philosophie und der damit verbundenen ganzheitlichen Sichtweise des Lebens, was in ihren Arbeiten als Künstlerin ebenso zum Ausdruck kommt, wie in ihrer Tätigkeit als Shiatsu-Praktikerin.

Ihr Lebensmotto lautet:

“Das Leben ist ein Mysterium,
das gelebt, geliebt und erfahren werden will.”
 frei nach OSHO

Das Mysterium des Lebens’, dieses Thema zieht sich auch wie ein roter Faden durch das gesamte Werk von Andrea Bauer.

Die einzelnen Serien beschäftigen sich jeweils mit einem Aspekt dieses Themas. Abhängig davon, welchen Aspekt des Lebens sie gerade darstellen möchte, ändert sie die Materialen, die Techniken, Form und Farbe.

In der aktuellen Ausstellung „No Limits“ zeigt sie einen Querschnitt ihres künstlerischen Schaffens:

An der Stirnseite des Raumes sehen Sie Arbeiten der Serie „MONOS“. MONOS – ein Wort wie ein Paradoxon – wie das Leben selbst.

Die Arbeiten dieser Bildserie (es handelt sich um Monotypien) bestehen nur aus den Farben Weiß – Rot – Schwarz. Farben, die seit Urzeiten als Inbegriff für den immerwährenden Zyklus von Entstehen, Sein und Vergehen verwendet wurden. MONOS – zeigt die vielen Ausdruckformen des Lebens, vereint in einem Bild.

Rechts daneben finden Sie Arbeiten der Serie „FACES“. Portrait-Radierungen sowie Zeichnungen in Pastell und Bleistift bekannter und weniger bekannter Personen.  

„Beautiful Creatures“ ist eine Serie von Schlangenmotiven. Wohl kein anderes Tier weckt seit Urzeiten so viele unterschiedliche Gefühle in den Menschen. 

Schlangen – verehrt als Symboltiere der Göttinnen und Götter, standen sie für Weisheit, ewiges Leben, Vitalität, Heilung und Lebenskraft; doch gleichzeitig wurden bzw. werden sie wegen ihrer tödlichen Macht gefürchtet und als Symbol für Magie und Unheil gesehen.

„No Limits“ schließlich zeigt eine Reihe von Zeichnungen, die sich frei assoziativ mit Themen wie Angst, Verletzlichkeit und Tod auseinandersetzen. Einige dieser Arbeiten entstanden kurz nach dem Unfalltod von Johannes Haider, einem befreundeten Künstler.

Denn Abschluss bilden die Ton-Torsi der Serie „Touch me“. Hier geht es um das Wunder des menschlichen Körpers. Fasziniert von der Schönheit und Einzigartigkeit, die jeder Körper in seiner Unvollkommenheit ausstrahlt, möchte die Künstlerin genau diese Schönheit sichtbar und erlebbar machen.

„Touch me“ ist ein Erlebnis der Berührung, denn jeder Körper gewinnt durch Berührung. Die Ton-Torsi der Serie „Touch me“ sind wie alle Körper zum Angreifen wie geschaffen und sollen berührt und in ihrer eigenen Schönheit erfahren werden.

Andrea Bauer
0650 / 2034532, info(at)andreabauer.at
www.bauer-art.at

 

Du willst mehr Inspiration und Lebensfreude?

Trag hier deine Email-Adresse ein und du erhältst meinen Newsletter mit inspirierende Geschichten und Tipps für mehr Spass am Leben.

Bei mir sind deine Daten sicher – darauf hast du mein Wort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.