Lehrer für ein bewussteres Leben

Als Kind habe ich mir manchmal vorgestellt, was passieren würde, wenn meine Eltern sterben oder ein anderes Unglück passiert. Es war ein kindlicher Versuch mich zu wappnen, vor all den Dingen, die mir damals Angst machten.

Vielen Menschen geht es ähnlich. Sie malen sich aus, was alles schiefgehen könnte, damit die Enttäuschung nicht zu groß ist, wenn es passiert. Doch das ist ein schmerzhafter Weg.

Heute weiß ich, dass ich das anziehe, was ich am meisten fürchte. Deshalb halte ich mich in Zeiten wo mich Ängste überkommen nur noch kurz mit einem „Worst Case Szenario“ auf. Ich stell mir dann kurz vor, was im schlimmsten aller Fälle passieren kann, schau es mir an und frage mich, ob ich damit irgendwie klarkommen kann. Und dann tue dann alles was in meiner Macht steht, damit es nicht soweit kommt. Das nimmt der Angst die Kraft und macht mich wieder handlungsfähig. Dann kann ich wieder klar und lösungsorientiert denken.

Und ich suche mir Vorbilder. Statt mir in schillernden Farben auszumalen, was alles passieren kann, suche ich mir Menschen, die aus schwierigen Situationen gestärkt hervorgingen. In Zeiten wo es mir gut geht, lese ich Bücher in denen Menschen über sich selbst hinausgewachsen sind. Es handelt sich um wahre Begebenheiten, wo Menschen mit Aufgaben konfrontiert wurden, an denen sie zerbrechen oder wachsen konnten. Und sie haben zu wahrer Größe gefunden.

Einige dieser ganz besonderen Bücher möchte ich dir hier vorstellen. Ich weiß, es ist nicht jedermanns Sache, sich mit Krankheit und Tod auseinander zu setzen. Doch da du bis hierher gelesen hast, gehe ich davon aus, dass dich menschliches Wachstumspotential interessiert :D.

Leider sind in unserer Gesellschaft gerade Themen wie Sterben und Tod stark tabu-behaftet und werden gerne verdrängt. Viele überfordert es, sich der eigenen Sterblichkeit zu stellen. Doch warum eigentlich? Sterben werden wir doch alle einmal. Spätestens in 100 Jahren ist keiner von uns mehr auf diesem wunderschönen Planeten – so ist es nunmal. Beim Thema Behinderung geht es vielen ähnlich.

Häufig fühlen wir uns so unwohl dabei, dass wir Gedanken, dass es auch uns eines Tages treffen könnte, gar nicht zulassen. Ja wir meiden sogar Menschen, die gerade Schlimmes durchmachen, weil wir uns hilflos fühlen oder den Schmerz, den ihr Anblick uns bereitet nicht ertragen können. Doch das muss nicht sein, wir dürfen von anderen lernen.

Bewusster leben

Gerade Menschen, die lernen mussten mit ihrer Behinderung umzugehen oder eine unheilbare Krankheit haben, leben dadurch oft viel bewusster. Häufig war es gerade die veränderte Lebenssituation, die ihre wahre Kraft und Größe zum Vorschein brachte und sie das Leben als umso wertvoller sehen ließ. Für mich sind diese Menschen Lehrer für ein bewussteres Leben.

Ich freu mich, wenn ich durch sie lernen darf, mein Leben besser zu meistern. Ich möchte nicht erst  Ähnliches erleben müssen, ehe mir bewusst wird, wie kostbar meine Gesundheit und wie schön das Leben ist. Denn ich möchte auf meinem Sterbebett sagen können „ich hatte ein großartiges Leben.“

Jedes dieser Bücher beschreibt Situationen, in denen sich Menschen einer Ausnahmesituation stellen mussten, aus der sie stärker und weiser hervorgingen. Ich habe viel von ihnen lernen.
Vor allem, dass es meine Aufgabe ist, das Beste – das Allerbeste – aus jedem Tag zu machen.

Am Leben wachsen

Bronnie Ware erzählt auf sehr liebevolle und ehrliche Art aus ihrem Leben und ihren Erlebnissen bei der Betreuung Todkranker. Gerade, die Einsichten und die Weisheit, die diese Menschen in der letzten Phase ihres Lebens, erlangten, halfen ihr alte Denkmuster zu überwinden und Schritt für Schritt ihr Leben neu zu gestalten.

Es ist ein Plädoyer für das Leben, dessen Botschaft laute: Koste das Leben aus, gib ihm Sinn und genieße es – bis zum letzten Atemzug.

„5 Dinge die Sterbende am meisten bereuen“
– Einsichten, die Ihr Leben verändern werden

von Bronnie Ware / ISBN: 978-3442157525

Rüdiger Böhm erlebte den Albtraum vieler Menschen – der begeisterte Sportler verlor bei einem Unfall beide Beine. Doch sein starker Wille, Mut und die klare Entscheidung nur nach vorn zu schauen, verhalfen ihm zu akzeptieren, was nicht zu ändern war, und sich davon nicht ausbremsen zu lassen.

Rüdiger Böhm ist Motivationstrainier, Redner, Coach und Autor. Nach seinem Unfall erwarb er die allerhöchste DFB-Trainerlizenz, ist aktiver Sportler und steht wieder voll im Leben.
Sein Wahlspruch „Grenzen entstehen im Kopf – lass dich nicht behindern.“

„no legs – no limits!“
Grenze oder Herausforderung – du entscheidest!
von Rüdiger Böhm / ISBN: 978-3903090095

Nick Vujicic wurde ohne Arme und Beine geboren, nur ein kleiner Fuß mit zwei Zehen ist am Ansatz des linken Oberschenkels vorhanden. Was das für sein Leben bedeutete und wie er lernte sich so anzunehmen wie er ist und das Beste daraus zu machen, darüber berichtet er in seinen Büchern und Vorträgen.

Und er hat es geschafft. Heute ist er ein international gefragter Motivationsredner, Autor und Coach, hat eine bezaubernde Frau, 2 kleine Söhne und lebt ein unverschämt gutes Leben. Und er macht vielen Menschen Mut, denn sein Credo ist: „wenn ich das kann, kannst du das auch“.

„Mein Leben ohne Limits“: Wenn kein Wunder passiert, sei selbst eins!
Nick Vujicic – sein wunder-volles Leben / ISBN: 978-3765511196

„Dein Leben ohne Limits“ – 50 Powerstarts in den Tag
Nick Vujicic – 50 Impulse, wie auch du mehr aus deinem Leben machen kannst
ISBN: 978-3765542381

Hugues de Montalembert, war Maler, Fotograf, Filmemacher und begeisterter Weltreisender, ehe nach einem Überfall erblindet. In „Der Sinn des Lebens ist das Leben“ erzählt er seine Lebensgeschichte und wie seinen Lebensmut wiederfand. Ohne Selbstmitleid berichtet er, wie er ohne Augen sehen gelernt hat. Schritt für Schritt hat er sich seine Selbständigkeit zurückerkämpft und etwa 1,5 Jahre nach der Erblindung ging auch wieder auf reisen – allein.

Eine bemerkenswerte Geschichte, die Hoffnung macht und zeigt, was alles möglich ist.
Hughes de Montalembert meint: „Auch wenn ich blind bin, ich liebe mein Leben“

„Der Sinn des Lebens ist das Leben“
Hugues de Montalembert / ISBN: 978-3832163242

Die Lektüre dieser Bücher hat mich sehr demütig gemacht und dankbar, für mein wunderbares Leben. Diese großartigen Menschen haben mich daran erinnert, worauf es wirklich ankommt im Leben, und mein Wertesystem wieder zurechtgerückt.

Ich bin sehr dankbar, dass diese Menschen ihre Geschichte niedergeschrieben haben, damit andere davon profitieren. So war es möglich, dass sie meine ‚Lehrer für ein bewussteres Leben‘ wurden.

(August 2017)

Du willst mehr Inspiration und Lebensfreude?

Trag hier deine Email-Adresse ein und du erhältst meinen Newsletter mit inspirierende Geschichten und Tipps für mehr Spass am Leben.

Mit der Anmeldung zum Newsletter stimmst du den Datenschutzbestimmungen zu – siehe Datenschutzerklärung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.